Unzugeordnete Artikel

Ausflug zum Gasometer in Pforzheim

Der neue Transporter der Alb-Donau-RumänienhilfeFoto: pr
Der neue Transporter der Alb-Donau-RumänienhilfeFoto: pr

Wernau. Ein eindrucksvolles Ziel haben sich die Amsel-Kontaktgruppen Wernau und Filderstadt für ihren Herbstausflug einfallen lassen: das alte Gasometer in Pforzheim. Das Gebäude aus dem Jahre 1912 ist schon architektonisch eine Besonderheit, umso mehr, weil seine Innenwände ein riesiges Panoramabild der antiken Millionenstadt Rom schmückt. Angefertigt hat dies der Künstler Yadegar Asisi, der damit in jahrelanger Kleinarbeit einen Moment der Geschichte Roms für den heutigen Besucher erlebbar gemacht hat. Den 30 Mitgliedern der Amsel-Kontaktgruppen blieb angesichts der Vielzahl an Tempeln, Palästen und Triumphbögen der Atem weg. In kurzer Zeit fühlte sich jeder mittendrin im Geschehen. Bei einem kleinen Imbiss im Bistro kamen die Teilnehmer der Exkursion wieder zurück in die Gegenwart und genossen intensive Gespräche.

Anzeige

Imposante Architektur mit faszinierendem Innenleben. Foto: pr
Imposante Architektur mit faszinierendem Innenleben. Foto: pr