Unzugeordnete Artikel

Ausländeranteil steigt auf 16 Prozent

9 100 Flüchtlinge sowie 516 minderjährige, unbegleitete Ausländer sind vom 1. Januar 2014 bis zum 31. Oktober 2017 in den Landkreis Esslingen eingereist.

4 628 Personen wurden in diesem Zeitraum aus der vorläufigen Unterbringung des Landkreises in die Anschlussunterbringung bei den Städten und Gemeinden zugewiesen.

Im Jahr 2011 betrug der Ausländeranteil im Kreis Esslingen 13 Prozent (65 400 von 504 900 Personen). Bis 2016 ist der Ausländeranteil um etwa drei Prozent auf 16,1 Prozent gestiegen (84 000 von 527 000 Personen). Die Bevölkerungszahl insgesamt ist um vier Prozent gestiegen.

130 Staatsangehörigkeiten gibt es hier. Die größte Gruppe sind die Türken, gefolgt von Menschen aus Italien, Griechenland, Kroatien, Rumänien, Kosovo, Polen und Syrien.rok

Anzeige