Unzugeordnete Artikel

Bands aus der Region heizen vor der Bastion ein

Kirchheim. Solokünstler, Duos und Ensembles treten am morgigen Samstag, 24. Juli, von 19 Uhr an beim Straßenmusikfestival auf dem Parkplatz vor der Kirchheimer Bastion auf. Mit dabei: Kupayaku, ein wahrer Schmelztiegel der Kulturen. Der Bandname stammt aus der Sprache der Quechua. Mit von der Partie sind Musiker aus Syrien, Togo, Indien, den Niederlanden und Deutschland. Der in Kirchheim schon bekannte Musiker f.w. solo. Frank besticht mit seinen Gitarrenmelodien. Für die sanften Töne sorgt das Duo Sahra und Michel aus Zell mit Gitarre und Gesang. Thomas Otto hat Rock- und Folkklassiker im Gepäck. Ein Mann, eine Gitarre und ein Hut - kurz: Bernd Chudalla. Mehr braucht es nicht für Unterhaltung auf höchstem Niveau. Außerdem mit dabei sind „rags&roots“. Der Eintritt ist frei. Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr.


Anzeige