Unzugeordnete Artikel

Barockmusik von „Concerto Imperiale“

Kultur„Musik im Doppelpack“ lautet das Motto eines Konzerts, das am Sonntag in der Schlosskapelle stattfindet.

Kirchheim. Die Kirchheimer Volkshochschule veranstaltet am Sonntag, 23. September, um 19.30 Uhr in der Kirchheimer Schlosskapelle ein Konzert, bei dem Barockmusik vom Feinsten dargeboten wird. „Musik im Doppelpack“ lautet das Motto des Konzertabends, den das Ensemble „Concerto Imperiale“ unter der Leitung des in Kirchheim ansässigen Barockviolinisten und Musikhistorikers Bernhard Moosbauer bestreitet.

„Doppelungen“, das ist der rote Faden, der das Programm des Abends durchzieht, angefangen bei den Instrumenten mit zwei Geigen, zwei Bratschen, zwei Gamben und zwei Streichbässen. Das prominenteste Stück des Abends ist das Brandenburgische Konzert Nr. 6. Von Wilhelm Friedemann Bach wird eines seiner drei Duos für zwei Bratschen zu hören sein. Die beiden Solisten sind Bernhard Moosbauer und Rainer Ullreich.

Der Komponist Dario Castello ist mit zwei virtuosen Sonaten für Geigen und Gamben mit Basso continuo vertreten, Monsieur de St. Colombe, Lehrer des berühmten Marin Marais, mit einem intimen Duo für zwei Gamben, gespielt von Michael und Maria Brüssing, François Couperin, bekanntester Spross einer Musikerdynastie und nicht umsonst mit dem Beinamen „Le Grand“ versehen, mit seiner eleganten, „La Sultanne“ genannten, Sonate für zwei Geigen, zwei Gamben und Basso continuo. Mit Jenkins’ Air und Pavane haben die Musiker zudem zwei Beispiele ausgesuchter englischer Consortkultur ins Programm aufgenommen.pm

Karten sind in der Geschäftsstelle des vhs-Kulturrings im Kirchheimer Spital, Max-Eyth-Straße 18, und an der Abendkasse erhältlich.

Anzeige