Unzugeordnete Artikel

Befreiungsschlag im Derby

Region. Fußball-Landesligist TSV Oberensingen hat am fünften Spieltag den ersten Saisonsieg eingefahren. Im Lokalschlager gegen den TSV Köngen setzten sich die „Sandhasen“ vor rund 300 Zuschauern mit 4:1 durch. Nach der Führung der Gäste durch Darius Stehling (23.) war es ausgerechnet der frühere Köngener Kapitän Rafael Horeth, der die TSVO kurz vor dem Pausenpfiff zurück ins Spiel brachte (45.) Im zweiten Durchgang sorgten die Gastgeber schnell für klare Verhältnisse: Erst traf Yannik Kögler doppelt (47., 54.), anschließend setzte Michele Latte per Elfmeter den Schlusspunkt (59.). Noch schlimmer kam es für die Köngener in der 70. Minute, als Toptorschütze Daniel Zimmermann nach einem Foulspiel die Rote Karte sah.

Im anderen Neckar/Fils-Derby trennten sich der SV Ebersbach und der 1. FC Frickenhausen mit 2:2. Ebenfalls zu nur einem Zähler reichte es für den TSV Bad Boll, der daheim nicht über ein 1:1 gegen Abstiegskandidat TSV Weilimdorf hinauskam. Das Topspiel zwischen dem SC Stammheim und dem TV Echterdingen am Freitagabend musste aufgrund eines Coronafalls bei den Gastgebern kurzfristig abgesagt werden. max


Anzeige