Unzugeordnete Artikel

Beim Ausweichmanöver gestürzt

Esslingen. Aufgrund eines fatalen Fahrstreifenwechsels einer Autofahrerin ist ein Motorradfahrer am Montagabend in Esslingen gestürzt. Die 39-Jährige war mit ihrem Suzuki gegen 18.20 Uhr auf der Weilstraße in Richtung Pliens­auvorstadt unterwegs. Vor einer Einmündung ordnete sie sich zunächst auf dem Linksabbiegestreifen in Richtung Mettingen ein und hielt etwa 50 Meter vor der Ampel an. Ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten, wechselte die Fahrerin dann allerdings doch noch nach rechts auf die Geradausspur und übersah dabei einen 51 Jahre alten Motorradfahrer. Glück im Unglück für den Biker: Dem Mann gelang es zwar, noch einigermaßen schnell zu reagieren und dadurch einen heftigen Aufprall zu verhindern, jedoch stürzte er bei dem Ausweichmanöver zu Boden. Seine Maschine schlitterte anschließend gegen den Suzuki der 39-jährigen Frau. Durch den Unfall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6 000 Euro. Der Biker zog sich leichte Verletzungen zu, die vom Rettungsdienst vor Ort versorgt wurden. Ins Krankenhaus musste er nicht. Sein Motorrad der Marke „Triumph“ war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. lp


Anzeige