Unzugeordnete Artikel

Beim Märzenmarkt herrscht Schneegestöber

Foto: Markus Brändli
Foto: Markus Brändli

Kalte Füße haben die Händler beim Märzenmarkt vor 50 Jahren lediglich im wörtlichen Sinne bekommen. Denn obwohl am frühen Morgen des 1. März 1971 - übrigens auch ein Montag - auf einmal alles weiß war, reisten sie von Nah und Fern an und boten ihre Waren im Schneegestöber feil - so war es damals tags drauf im Teckboten zu lesen. Auch auf dem Rummelplatz herrschte trotz des Wintereinbruchs nachmittags reger Betrieb: Geisterbahn, Riesenrad und Karussell lockten Kinder und Jugendliche ebenso an wie der Autoscooter - „bei herrlich lauter Schlagermusik“.bil


Anzeige