Unzugeordnete Artikel

Berglauf wird zur Hitzeschlacht

Altbach. Kein neuer Streckenrekord, aber viele glückliche Gesichter: Bei Temperaturen um die 30 Grad hatten die Läuferinnen und Läufer beim 18. Altbacher Berglauf am Samstag mit der Hitze zu kämpfen. Die Freude darüber, endlich wieder bei einer Laufveranstaltung am Start stehen zu dürfen, überwog allerdings.

Gesamtsieger auf der Strecke über 11,5 Kilometer wurde Thomas Dold (RUN2SKY). Der 36-jährige Schwarzwälder, der zwischen 2006 und 2012 siebenmal hintereinander das Treppenrennen auf das Empire State Building in New York gewann,blieb in 39:48 Minuten als einziger Starter unter der 40-Minuten-Marke. Zweiter wurde Jonas Haiß (TSG Zwiefalten) in 40:41 Minuten vor Nico Elsäßer (LG Filder), der für die Strecke von Altbach auf die Schurwaldhöhe 42:18 Minuten benötigte. Der Streckenrekord von Michael Leibfarth (TSV Glems Run2gether) mit 37:37 Minuten hat damit weiterhin Bestand.

Als schnellste Frau kam Karoline Binder (LG Filder) nach 45:47 Minuten ins Ziel, gefolgt von der Vorjahressiegerin Romy Spannowsky (TUS Metzingen/49:06) und Christine Sigg-Sohn (LG Esslingen) in 49:20 Minuten.tb

Anzeige