Unzugeordnete Artikel

Bezahlbaren Wohnraum schaffen

Kommunalwahl Die Freien Wähler Kirchheim setzen sich mit Nachdruck für den Wohnungsbau in Stadt und Teilorten ein.

Kirchheim. Wohnen und Leben in Kirchheim muss aus Sicht der Freien Wähler für alle Menschen möglich sein und bleiben. Für das Schaffen von bezahlbarem Wohnraum sehen die Freien Wähler Kirchheim mehrere Möglichkeiten: An erster Stelle stehe dabei eine verstärkte Bautätigkeit durch die Stadt selbst. Dazu sei der städtische Wohnungsbestand weiterzuentwickeln und auszubauen, damit auch einkommensschwächere Haushalte Wohnraum in Kirchheim finden. So könne auch dämpfend auf den Mietwohnungsmarkt Einfluss genommen werden. Wichtig dabei sei eine gleichmäßige Verteilung dieser Wohnmöglichkeiten auf alle Stadtgebiete. Darüber hinaus werde die Gründung einer professionellen städtischen Wohnungsbaugesellschaft befürwortet.

Bei städtischen Grundstücken erachten die Freien Wähler Kirchheim die Konzeptvergabe für Bauträger und private Bauherren nach sozialen, städtebaulichen, architektonischen und ökologischen Aspekten für zielführend. So könne auf diesen Grundstücken eine große Anzahl an bezahlbaren Eigentums- und Mietwohnungen entstehen und es sei Raum für innovative und gemeinschaftliche Wohnformen gegeben. Die Erschließung des Güterbahnhofareals für Wohnbau müsse deutlich beschleunigt werden.

Mit den Stimmen der Freien Wähler habe der Gemeinderat die Kirchheimer Sozialbauverpflichtung beschlossen. Sie sichere den Bau von günstigen Mietwohnungen in vielen neuen Bauprojekten in der Stadt und sorge für eine gute Mischung von Eigentümern und Mietern.

Um dem Wunsch vieler Familien nach einem Eigenheim nachkommen zu können, setzen sich die Freien Wähler für Baumöglichkeiten in verschiedenen Kirchheimer Stadtteilen ein. Dabei wolle man mit Nachdruck das neue Baugebiet Berg-Ost in Ötlingen mit dem Schwerpunkt Einfamilienhäuser sowie Doppel- und Reihenhäuser voranbringen.pm

Anzeige