Unzugeordnete Artikel

Bissinger Jungspunde bleiben drin

Tennis Die Männer des TVB feiern trotz einer Niederlage am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der Bezirksklasse 2.

Bissingen. Aufatmen bei den Tennisherren des TV Bissingen: Trotz einer 4:5-Niederlage am letzten Spieltag der ­Bezirksklasse-Saison gegen den TC Kirchheim II hat das mit durchschnittlich 16 ­Jahren jüngste Team der Staffel 2 den Klassenerhalt geschafft. Jannik Blankenhorn (2), Micha Scheu (5) und Robin Reuß (6) mussten sich jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben. Jan Köpf (4), Phillip Hummel (3) sowie Tom Köpf (1) gewannen jeweils in zwei Sätzen. So mussten die Doppel beim Stand von 3:3 die Entscheidung bringen. Das dritte Doppel Jan Köpf/Reuß verlor glatt in zwei Sätzen. Doppel zwei mit Scheu/Blankenhorn verschliefen mit 0:6 den ersten Satz, gewannen dafür den zweiten mit 6:4. Den Match-Tiebreak gewannen die Bissinger mit 10:6. Das entscheidende erste Doppel Tom Köpf/Hummel musste knapp mit 5:7, 5:7 den Kürzeren ziehen - am Klassenerhalt konnte diese Niederlage allerding nichts mehr ändern.

TVB-Damen steigen ab

Dieses Ziel schafften die Bissinger Damen nicht und müssen sich aus der Bezirksklasse 1 ­verabschieden. In der letzten Partie der Saison gegen den Tabellenersten TC Hülben hatten die Bissingerinnen den erwartet schweren Stand. Katja ­Freiberger (1), Franziska Berger (2) und Lena Weissinger (5) konnten gegen ihre Gegnerinnen nicht viel ausrichten und verloren jeweils glatt in zwei Sätzen. Lilly Henss­ler (6) zeigte Kampfgeist, ­musste sich jedoch knapp mit 8:10 im Match-Tiebreak geschlagen geben. ­Greta Bizer (3) bezwang ihre Gegnerin dagegen in einer umkämpften ­Partie in drei Sätzen. ­Maria Ölkrug (6) siegte in zwei ­Sätzen. Auch zwei der drei Doppelpunkte mussten die Damen trotz langem Kampf an die Gegner aus Hülben abgeben, sodass am Ende eine 3:6-Niederlage auf dem Spiel­bericht stand. suk

Anzeige