Unzugeordnete Artikel

BlauLicht

Am Donnerstagabend sorgte eine Auffahrunfall zwischen zwei Lkws zu langen Staus auf der A8 kurz vor Wendlingen in Fahrtrichtung
Am Donnerstagabend sorgte eine Auffahrunfall zwischen zwei Lkws zu langen Staus auf der A8 kurz vor Wendlingen in Fahrtrichtung Stuttgart. Ein Lkw stellte sich quer und blockierte so zwei Fahrspuren. Die Kirchheimer Feuerwehr, die mit mehreren Fahrzeugen vor Ort war, band Betriebsmittel und sicherte die Bergungsarbeiten ab.

Ein quer auf der Fahrbahn stehender Lastwagen blockierte am Donnerstag die Fahrbahn in Richtung Stuttgart auf der A 8 bei Wendlingen. Gegen 19 Uhr fuhr ein 42-Jähriger mit seinem Dacia bei Wendlingen auf die Autobahn in Richtung Stuttgart. Die Straße war wegen des Unwetters nass und teilweise überflutet. Weil der 42-Jährige für die Straßenverhältnisse zu schnell fuhr, verlor er die Kontrolle über sein Auto. Der Dacia krachte in die Leitplanke und blieb auf der rechten Fahrspur stehen. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere Tausend Euro. Wegen des Unfalls bremste ein 37-Jähriger seinen Lastwagen ab. Der folgende Fahrer eines Sattelzuges bemerkte das zu spät und rammte seinen Vordermann. Der Laster des 37-Jährigen stellte sich auf der Fahrbahn quer. Sein Fahrer verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten ihn in eine Klinik. Durch den Unfall entstand nach Schätzungen der Polizei ein Schaden in Höhe von 70 000 Euro. Die Feuerwehr Kirchheim reinigte die Fahrbahn. Zur Bergung des Lastwagens forderte die Polizei einen Abschleppdienst an. Kurz vor der Unfallstelle wechselte der Abschleppwagen den Fahrstreifen und kollidiert mit einem Auto. Dabei entstand nach Schätzungen der Polizei ein Schaden von fast 5 000 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt. lp


Anzeige