Unzugeordnete Artikel

Blitz setzt Reihenhäuser in Brand

Am spaeten Samstagnachmittag wurden die Einsatzkraefte der Feuerwehren Baltmannsweiler und Hohengehren sowie der Rettungsdienste
Am spaeten Samstagnachmittag wurden die Einsatzkraefte der Feuerwehren Baltmannsweiler und Hohengehren sowie der Rettungsdienste zu einem Brand in die Elmar-Hoelzle-Strasse gerufen. Dort war waehrend eines Gewitters der Blitz in ein Wohngebaeude eingeschlagen und setzte den Dachstuhl in Brand. Beim Eintreffen der Feuerwehrkraefte stellten diese fest, dass sich keine Bewohner im Gebaeude aufhielten, fanden aber einen veraengstigten Hund in der betroffenen Wohnung. Diesen konnten die Wehrkraefte retten und anschliessend wohlauf der Besitzerin uebergeben. Die Feuerwehrkraefte mussten Teile des Daches abdecken, um an den Brandherd zu kommen, hatte aber den Brand rasch unter Kontrolle. 40 Feuerwehrkraefte aus Baltmannsweiler, Hohengehren und Plochingen (Drehleiter) waren im Einsatz. Die Rettungsdienste waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen und elf Kraeften vor Ort.

Ein heftiges Gewitter mit teilweise wolkenbruchartigen Regenfällen hat am Samstag im Schurwald und auf den Fildern für überflutete Straßen gesorgt. In Baltmannsweiler schlug bei dem Gewitter gegen 17 Uhr ein Blitz ein und setzte drei zusammengebaute Reihenhäuser in Brand. Eine Überspannung im Netz verursachte zudem einen Kurzschluss in einem Elektrogerät im Dachgeschoss der Reihenhäuser, sodass die Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 46 Einsatzkräften vor Ort war, zwei Brandherde bekämpfen musste. Die Bewohner waren während des Brandausbruchs nicht zu Hause. Ein Hund, der sich im Keller aufhielt, wurde von den Rettungskräften unversehrt geborgen. Die Häuser sind derzeit nicht bewohnbar, alle Bewohner kamen vorläufig bei Bekannten unter. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf rund 500 000 Euro. lp/Foto: SDMG/Kohls


Anzeige