Unzugeordnete Artikel

Brandstiftung wird ausgeschlossen

Unglück Wie die Polizei jetzt mitteilt, war ein technischer Defekt wohl die Ursache für den Brand beim Supermarkt in Wendlingen. Lidl will schnellstmöglich eine neue Filiale eröffnen. Von Sylvia Gierlichs

*
*

Der Brand am Lidl in Wendlingen brach am Donnerstag vor zwei Wochen kurz vor 22 Uhr aus. Mitarbeiter, die sich noch im Gebäude befanden, konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Feuerschein des Brandes war weithin sichtbar. Ein Großaufgebot an Feuerwehren war mit den Löscharbeiten beschäftigt. Trümmer mussten mit einem Bagger beiseite geräumt werden. Teilweise waren bis zu 160 Floriansjünger an der Brandstelle im Einsatz. Die Wendlinger Wehr verließ den Brandort erst am nächsten Morgen.

Die geschätzte Schadenssumme liegt laut Polizei bei zwei Millionen Euro für das Gebäude und bei etwa 300 000 Euro für den Schaden am Inventar, also dem Mobiliar, den technischen Geräten und den Lebensmitteln und anderen Waren, die sich im Markt befanden. Ob die genaue Brandursache jemals gefunden werden kann, vermag der Polizeisprecher nicht zu sagen. Nicht nur von der Polizei, auch von der Versicherung des Konzerns wurde diese Woche die Brandruine untersucht. Von Lidl war zu hören, die Begutachtung des Schadens sei mittlerweile abgeschlossen, ein Ergebnis der Untersuchung liege dem Unternehmen jedoch noch nicht vor.

Lidl soll an alter Stelle entstehen

Es stellt sich die Frage, was wird aus dem Markt? Ein Wiederaufbau ist nicht möglich, das hatte der Unternehmenssprecher bereits am Tag nach dem Brand mitgeteilt. Jetzt gab das Unternehmen jedoch bekannt: „Wir möchten schnellstmöglich wieder eine Filiale in Wendlingen eröffnen.“

Nicht nur aus diesem Grund, sondern auch, weil dringend eine Übergangslösung gefunden werden soll, haben sich Lidl und die Stadt Wendlingen seit dem Brand mehrmals ausgetauscht, wie Bürgermeister Steffen Weigel mitteilte. Denn auch die Stadt hat natürlich großes Interesse daran, das Angebot der Nahversorgung sicherzustellen. Für diese Übergangslösung würden alle der Stadt zur Verfügung stehenden Varianten geprüft, unter anderem auch die leer stehende Edeka-Filiale in der Albstraße. Die Kontakte zur Eigentümerfamilie des Gebäudes seien bereits hergestellt.

Und wo könnte der Neubau der Filiale entstehen? Die Planungen sehen hier offenbar vor, die Filiale an der Stelle der jetzigen Brandruine in der Taläckerstraße wieder zu errichten. Lidl hatte die Wendlinger Discounter-Filiale im Jahr 2005 eröffnet und zuletzt im Dezember 2016 umfassend modernisiert.

Anzeige