Unzugeordnete Artikel

Buchvorstellung am morgigen Mittwoch in der Kirchheimer Stadtbücherei

Das Buch „Provinz und Moderne im Land um Teck und Neuffen“ ist ein Gemeinschaftsprodukt von vier Gymnasiallehrern aus Kirchheim und Nürtingen. Einen Großteil der Texte hat Herausgeber Dr. Steffen Seischab verfasst. Die Beiträge über Max Weise, Philipp Jakob Manz und Friedrich Tritschler stammen von Dr. Eberhard Sieber, die über Otto Umfrid sowie über Paula Planck, die erste Frau im Nürtinger Gemeinderat, von Dr. Wolfgang Wetzel. Bernd Löffler hat über Max Eyth geschrieben. Weitere Persönlichkeiten, die das Buch vorstellt, sind Möbelfabrikant Erwin Behr, der Pfarrer und Politiker Gottfried Traub, der Lehrer und „Eugeniker“ Friedrich Reinöhl, der Kommunist Ludwig Knauss sowie Pfarrer Gustav Adolf Paulus und der Lehrer Jakob Kocher, die die Moderne kritisierten.

Die Buchvorstellung am morgigen Mittwoch, 29. September, beginnt um 19 Uhr. Bernd Löffler hält einen Vortrag über Max Eyth, mit dem Untertitel „Ein ,global player‘ der ers­ten Stunde“. Thema ist nicht nur Max Eyths rastlose Tätigkeit als Ingenieur und (welt-) reisender Vertriebs­mitarbeiter von Fowler Leeds, sondern auch sein schriftstellerisches Werk und seine nachhaltigste Tat: die Gründung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft. Die anderen drei Autoren sind ebenfalls vor Ort bei der Buchvorstellung.

Veranstalter der Buchvorstellung ist die Kirchheimer Buchhandlung Schöllkopf. Um Anmeldungen in der Buchhandlung oder auch telefonisch unter der Nummer 0 70 21/4 29 02 wird gebeten. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln. vol

Anzeige