Unzugeordnete Artikel

Bürgerseefreunde haben 2000 Stunden gearbeitet

Kirchheim. Ende 2017 hatten die Kirchheimer Bürgerseefreunde 346 Mitglieder. 41 stimmberechtigte nahmen an der Mitgliederversammlung teil. Im Jahr 2017 wurden weit über 2 000 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet, um die Bürgerseen als Naherholungsgebiet attraktiv zu gestalten.

Der Erste Vorsitzende Volker Mangold hob den Erfolg der vierten Waldweihnacht hervor und bedankte sich bei den unermüdlichen Helfern und großzügigen Sponsoren. Der Erlös von 500 Euro wird an den Verein „Hängebrücke“ gespendet. Auch in diesem Jahr wird wieder Waldweihnacht gefeiert. Es folgte der Bericht des Kassenwartes Norbert Lutz. Die Vorstandschaft und der Ausschuss wurden einstimmig entlastet.

In diesem Jahr fanden turnusmäßig Neuwahlen statt. Wiedergewählt wurden der Erste Vorsitzende Volker Mangold, der Kassenwart Norbert Lutz und die Hüttenwartin Gerda Drexler. Die Ämter Arbeitsdienstleiter und Werkstattleiter blieben unbesetzt. Erstmals wurde Klaus Pesl als Beisitzer in den Ausschuss gewählt. Die Kassenprüfer wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt.

Anzeige