Unzugeordnete Artikel

Chronologie des Stühlerückens im Bezirk

Mai 2017: Das Bezirkssportgericht unter Leitung von Siegfried Bippus tritt nach Streitigkeiten mit der Schiedsrichtergruppe Göppingen und Kompetenzgerangel mit dem Württembergischen Fußballverband (WFV), der den Bezirksrichtern alle Fälle entzog, geschlossen zurück.

Juni 2017: Ein Krisengipfel beim WFV bleibt ergebnislos, das Bezirkssportgericht weiterhin unbesetzt. Alle im Bezirk anhänglichen Fälle werden weiterhin vom WFV bearbeitet.

Dezember 2017: Der Bezirksvorsitzende Karl Stradinger und sein Stellvertreter Josef Roth treten zurück. Die Beschneidung der Kompetenzen des Bezirkssportgerichts durch den WFV sei aus Stradingers Sicht ungerechtfertigt. Diesen Umgang mit den Mitgliedern des Bezirksgerichts habe er nicht verkraftet.tb

Anzeige