Unzugeordnete Artikel

„Das Geld reicht nicht“

Luftfilter Die SPD dringt darauf, Schülerinnen und Schüler in finanzschwächeren Kommunen nicht zu benachteiligen.

Kirchheim. Der Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Andreas Stoch und der Kirchheimer Landtagsabgeordnete Andreas Kenner sind überzeugt: „Die vorgesehenen 60 Millionen Euro für Luftfilter an Schulen reichen nicht aus in einer Zeit, in der den Kommunen das Geld fehlt.“ Wieder bestehe die Gefahr, dass Schülerinnen und Schüler in finanzschwächeren Kommunen benachteiligt würden. Die SPD habe schon vor einem Jahr den Einbau von Luftfiltern beziehungsweise Luftreinigungstechnik in allen Schulen gefordert. „Für den Herbst braucht es Luftfilter in allen Klassenzimmern des Landes.“ Die jetzige Entscheidung Kretschmanns komme zu spät und könne nur ein erster Schritt sein. Die Frage, wie es im neuen Schuljahr an den Schulen weitergehe, stelle sich schon seit Wochen und Monaten.

Andreas Kenner ergänzt: Bei den Luftfiltern in den Schulen dürfe es keine Zweiklassengesellschaft geben. Zudem sei es schon eine gewisse Realsatire, dass die Landesregierung bislang die Wirkung von Luftfiltern bezweifelt habe, während in den Fraktionssitzungsräumen der Grünen und der CDU in Stuttgart die hocheffizienten Geräte der Firma Lufttechnik Keller aus Kirchheim im Einsatz seien. Kenner abschließend: „Ich bin kein Lobbyist, aber dennoch schon etwas stolz darauf, dass in meinem Wahlkreis mit der Firma UVC Clean in Owen ein weiterer kompetenter Anbieter modernster Raumluftreinigungstechnik aktiv ist.“pm


Anzeige