Unzugeordnete Artikel

Das Keltenland

Vergangenheit Das spätkeltische Oppidum Heidengraben liegt rund 30 Kilometer südöstlich von Stuttgart auf einer der Schwäbischen Alb vorgelagerten Berghalbinsel. Mit einer Gesamtfläche von 1 800 Hektar und einer vermuteten Einwohnerzahl von rund 10 000 Menschen war der Heidengraben während seiner Blütezeit um 100 vor Christus die größte befestigte Siedlung der prähistorischen Zeit in Europa. Seine Wurzeln als Bestattungsplatz reichen bis in die späte Bronzezeit (1200 vor Christus) zurück.

Zukunft Das einmalige Kulturzentrum von europäischem Rang soll als Teil des Unesco-Biosphärengebiets Schwäbische Alb und des Unesco-Geoparks in Wert gesetzt werden. Diesem Ziel hat sich die Initiative „Keltenland Baden-Württemberg“ verschrieben.ts


Anzeige