Unzugeordnete Artikel

Das Sorgentelefon bietet einsamen Menschen ein offenes Ohr

Kreis. Wer wegen der Corona-Epidemie in Quarantäne sitzt oder aufgrund der Einschränkungen kaum soziale Kontakte pflegen kann, wird rasch einsam. Ein neues Kontakt-Telefon soll nun Abhilfe schaffen. Dazu hat sich auf Initiative von Michael Waldmann, Dekan des Evangelischen Kirchenbezirks Nürtingen und Vorsitzender des Kreisdiakonieverbands im Landkreis Esslingen, eine breite Initiative zusammengefunden: Der DRK-Kreisverband Nürtingen/Kirchheim, die Evangelische Kirche im Landkreis, der Kreisdiakonieverband sowie das Katholische Dekanat Esslingen-Nürtingen und die Caritas Fils-Neckar-Alb organisieren im Landkreis Esslingen gemeinsam einen Dienst, der von Montag bis Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr erreichbar ist. Speziell geschulte Ehrenamtliche, aber auch hauptamtlich Mitarbeitende der beteiligten Organisationen nehmen die Anrufe entgegen. Sie haben Zeit für ein Gespräch, notieren sich bei Bedarf aber auch die Anliegen der Anrufenden und organisieren den Rückruf einer Unterstützungs- oder Beratungsstelle. pm

5 Betroffene erreichen das Sorgentelefon unter der Nummer 0 70 22/70 07-57


Anzeige