Unzugeordnete Artikel

Das Technikum soll in mehreren Schritten wachsen

Für erste Forschungsfelder werden für Verwaltung, Labore, Versuchsanlagen, Lager und Produktionsstätten 6000 bis 8000 Quadratmeter überbaute Fläche benötigt. Das gesamte Gelände sollte 40 000 bis 60 000 Quadratmeter groß sein. Dieselbe Fläche braucht das TLH für den zweiten Schritt. Geplant sind weitere Forschungseinrichtungen. Partner und Kreative sollen vor Ort mit dem TLH zusammenarbeiten können. Außerdem geht es um die Herstellung von Endprodukten. Weitere 40 000 bis 60 000 Quadratmeter werden gemäß der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart bei erfolgreicher Arbeit für den dritten Schritt benötigt. Dann bräuchte es für den offenen Campus unter anderem ein Konferenzzentrum, Restaurants und Wohnquartiere.

Das TLH soll in acht Forschungsfeldern aktiv sein. In vier Bereichen, faserbasierte Biopolymerwerkstoffe, biotechnologische Konversion, Holzaufschlussverfahren und Verpackungsmaterialien, sind schon Projekte angelaufen, Expertinnen und Experten eingestellt und Anlagen im Aufbau.ank


Anzeige