Unzugeordnete Artikel

Dem Tanz und der Gesellschaft verpflichtet

Die Teck Rovers zeigen Einsatz.Foto: pr
Die Teck Rovers zeigen Einsatz.Foto: pr

Kirchheim. Die Teck Rovers sind ein Tanzclub in Kirchheim mit aktuell knapp 60 Mitgliedern, der 1990 gegründet wurde. Das bedeutet, dass der Club im nächs­ten Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert. Beim Squaredance bilden vier Tanzpaare, also acht Tänzer, in der Grundaufstellung die Seiten eines Quadrates. Zu Instrumentalmusik sagt ein „Caller“ Figuren an, die von den Tänzern getanzt werden. Die Musik kommt traditionell aus Richtung Country und Western, aber Schlager, Pop- und Rock-Songs eignen sich mindes­tens ebenso gut. Zu jedem ‚Lied‘ gibt es eine neue, vom Caller individuell festgelegte Figurenreihenfolge, sodass kein Tanz gleich ist. Die Tänzer wissen nicht, welche Figuren aufeinanderfolgen, und müssen spontan auf die Ansagen des Callers reagieren. Das bedeutet bei 70 Figuren, die jeder Tänzer lernt, vor allem Kopfarbeit. Squaredance ist Gehirn-Jogging verbunden mit Bewegung und Spaß in der Gruppe. Die vier Damen wechseln innerhalb eines Tanzes alle Tänzer durch und landen wieder bei ihrem Ausgangspartner. Die Tanzclubs sind europaweit in einem Dachverband, der „European Association of American Square Dancing Clubs“, organisiert. Viele Vereine sind bemüht, neben den wöchentlichen Tanzabenden über das Jahr besondere, clubübergreifende Veranstaltungen durchzuführen. Bei großen Specials kommen mehrere Hundert Squaredancer für ein Wochenende zusammen. Die Teck Rovers haben beispielsweise Ende Oktober im dritten Jahr einen Hexagon-Workshop angeboten, um erfahrenen Tänzern aus ganz Deutschland die Möglichkeit zu bieten, anstatt im gewohnten Quadrat im Sechseck zu tanzen - dann selbstverständlich mit sechs Paaren in einer Formation. Neben dem Tanz sehen sich die Squaredancer auch der Gesellschaft verpflichtet. Die vier Ecken des Squares stehen für Freundschaft, Demokratie, Pflicht und last but not least Vergnügen. In diesem Sinne nehmen die Teck Rovers ihre Rolle wahr. Sie sind offen für jedermann und freuen sich auf Tänzer. Die Teck Rovers tanzen freitags zwischen 20 und 22 Uhr an drei gut erreichbaren Orten in Kirchheim. Geplant ist, im Februar eine neue Klasse zu starten. Sie freuen sich über Interessierte ab zehn Jahren und über Kontaktaufnahme mit Peter Gähr über 0 70 22/6 75 37 oder peter.gaehr@gmx.de.

Open-house-Veranstaltungen bieten ideale Möglichkeiten zum Reinschnuppern. Dazu laden die Teck Rovers an den Freitagen 17. und 24. Januar um 19 Uhr ins katholische Gemeindezentrum Sankt Lukas in Jesingen ein.


Anzeige