Unzugeordnete Artikel

Den Schmutzfinken auf der Spur

Ferienprogramm Beim „KiFePro“ des Brückenhauses drehte sich vieles um Müll, Nachhaltigkeit und Upcycling.

Kirchheim. Über 100 Kinder haben beim Sommerferienprogramm des Brückenhauses eine spannende Sommerferienwoche verbracht. Aufgrund der Pandemie konnte das „KiFePro“ zum zweiten Mal nicht als Großveranstaltung durchgeführt werde. Stattdessen fand es dezentral an mehreren Standorten in Kirchheim und Umgebung statt.

Unter dem Motto „die TECKtive - auf den Spuren der Schmutzfinken und Dreckspatzen“ drehte sich vieles um das Thema Müll, Nachhaltigkeit und Upcycling. Szenische Impulse dafür lieferte das Ehrenamtlichen-Team, das die Gruppen täglich besuchte und durch kurze Theaterauftritte die Fantasie der Kinder anregte. Mit vielfältigen Basteleien, Spielen, Musik, Bewegung und auf Ausflügen wurde das Thema weiterentwickelt, wobei die Mädchen und Jungen stets ihre eigenen Ideen und Wünsche ausleben konnten und dabei von haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gemeinsam betreut wurden. So entstand im Lauf der Woche ein gemeinsames Müll-Kunstwerk, zu dem jede Gruppe einen farbenfrohen Beitrag lieferte.

Die „KiFePro“-Standorte Südstadt, Stadtmitte, Jesingen und Ötlingen haben sich unter Corona-Bedingungen bewährt. Jedoch hoffen alle Beteiligten auf ein großes gemeinsames „KiFePro“ am Schlossgymnasium im nächsten Sommer.pm

Anzeige