Unzugeordnete Artikel

Den Turm abtragen

Zum Artikel „Ohmden plant die größte Laterne“ vom 3. März und zum Leserbrief „Anlieger fühlen sich erdrückt“ vom 9. März

Zwar betrifft mich dieses Bauvorhaben nicht direkt, aber Herr Binder hat in seiner Ausführung vollkommen recht. Mein Vorschlag ist: Den Wasserturm so weit abtragen, damit sich der geplante Aufsatz gut in das Umfeld einfügt. Sicher gibt es genug Architekten, die noch bessere Vorschläge zur Zufriedenheit aller unterbreiten könnten. Ich persönlich möchte in so einer Höhe nicht wohnen, denn die Unwetter haben auch vor Ohmden nicht Halt gemacht.

Martha Mayer, Ohmden

Anzeige