Unzugeordnete Artikel

Der Albabtrieb in Nabern

Nach einem Sommer auf der Schwäbischen Alb werden am 22. Oktober zwölf schottische Hochlandrinder wieder zurück in ihr voralbliches Winterquartier getrieben. Die Rinder der Familie Devaux aus Nabern unterstützen während den Sommermonaten die Landschaftspflege im Naturschutzgebiet zwischen Ochsenwang und dem Schopflocher Hochmoor.

Den Winter verbringen die Tiere in Nabern und werden im Herbst auf die Winterweide hinabgetrieben. Der Abtrieb mündet in einen fröhlich bunten Umzug mit anschließendem Fest.

Der festliche Umzug beginnt um 11 Uhr am Parkplatz des Sportgeländes Oberer Wasen in Nabern und endet an der Feldscheuer der Familie Devaux. Musikalisch begleitet werden die Feierlichkeiten von Willi’s Blasmusik. Zudem werden Leckereien von Erzeugern aus dem Kirchheimer In- und Umland angeboten - darunter beispielsweise frisches Holzbackofenbrot, Edelbrände und Wurstspezialitäten. Aber auch die kleinen Gäste kommen auf ihre Kosten. Eine besondere Attraktion für Kinder: das geführte Ponyreiten. pm

Anzeige