Unzugeordnete Artikel

Der Brennstoffzelle gehört die Zukunft

Zum Artikel „Nur Luft und Wasser“ vom 14. Dezember

Vielen Dank für den Artikel zum Thema Brennstoffzelle. Ich kann mich den Ausführungen von Professor Albers voll und ganz anschließen. Der Artikel sollte großzügig an alle Umwelt-, Energie- und Verkehrsminister auf allen Ebenen verteilt werden, damit die Schlafmützigkeit gegenüber der Brennstoffzellentechnik endlich aufhört, und die von Professor Albers und vielen anderen Ingenieuren gesehene Zukunft der Brennstoffzelle nicht erst in 15 Jahren beginnt, sondern morgen. Alle notwendigen Technologien sind da, und wir brauchen jetzt eine Paralleltechnologie zur batterieelektrischen Mobilität - wobei ich zaudere, den Begriff Mobilität zu verwenden, da diese entweder unter der Ladezeit oder unter der Reichweite leidet. Die vielen unterschiedlichen Fahrprofile in Deutschland sind batterieelektrisch gar nicht abbildbar. Der Wasserstoff als Energieträger kann es aber.

Für Strom aus Windkraftanlagen, der in Zeiten der Überproduktion nicht abgenommen wird, zahlen wir Verbraucher Entschädigungen an die Betreiber der Windparks, bezahlen also für nichts. Da kann man es doch wirklich besser finden, mit dieser Überschussenergie endlich Wasserstoff zu synthetisieren. Der Ausbau des Wasserstoff-Tankstellennetzes gehört sofort tabulos gefördert, um endlich das Henne-Ei-Prinzip zu durchbrechen. Also her mit den Wasserstoff-Tankstellen. Dann kommen auch die Autos, auch von deutschen Herstellern.

Bodo Lorenz, Schlierbach

Anzeige