Unzugeordnete Artikel

Der Run auf neue Fördergelder für die Mittlere Alb hat begonnen

Unterstützung Förderanträge können jetzt wieder gestellt werden. Die Frist läuft am 26. Oktober aus.

Alexander Reuß (links) und Hannes Runknagel errichten mit „Leader“-Geldern eine Event-Gastronomie. Foto: PR


Region. Die „Leader“-Aktionsgruppe Mittlere Alb unterstützt wertvolle Projekte in der Region mit Fördergeldern aus dem europäischen Förderprogramm „Leader“. In den vergangenen Jahren wurden bereits 61 Projekte mit einem Fördervolumen von über 4,7 Millionen Euro unterstützt. Auch Alexander Reuß und Hannes Runknagel, die derzeit die Eventgastronomie „Alte Backstube“ in Erkenbrechtsweiler errichten, haben von der finanziellen Unterstützung von „Leader“ Mittlere Alb profitiert. Die Erläuterungstafel im Schaufenster informiert die Öffentlichkeit über die Förderung mit europäischen Geldern. Ab heute können wieder Anträge für die finanzielle Unterstützung von Projektideen beim Regionalmanagement in Münsingen eingereicht werden. Die Frist endet am 26. Oktober. Voraussichtlich am 23. November wird der Beirat entscheiden, ob die eingereichten Anträge die Entwicklungsziele des Regionalen Entwicklungskonzeptes unterstützen und eine Förderung erhalten. Es stehen insgesamt 286 200 Euro EU-Mittel für die Projektförderung zur Verfügung. Es können Projekte von Unternehmern, Privatpersonen, Vereinen sowie Personengesellschaften, Verbänden und Kommunen eingereicht werden. Fördermittel können für bauliche Maßnahmen und Investitionen in Maschinen, Technik und Einrichtung beantragt werden. Die Projektumsetzung kann unter anderem der Verbesserung der Grundversorgung vor Ort dienen, etwa durch die Unterstützung von Lebensmittelgeschäften, Bäckereien und Metzgereien, Verkaufsautomaten, Gaststätten, Pflegediensten und vieles mehr. Alle Infos über die Förderung gibt es bei der Geschäftsstelle in Münsingen unter Telefon 0 73 81/4 02 97 02 oder markwardt@leader-alb.de. pm


Anzeige