Unzugeordnete Artikel

Die Arbeiten liegen im Zeitplan

Sanierung An der Neuffener Steige beginnen bald die Fahrbahnarbeiten. Kein Durchkommen für Radfahrer.

Mit schwerem Gerät wird die neue Bordrinne gegossen.
Mit schwerem Gerät wird die neue Bordrinne gegossen.

Neuffen. Die Bauarbeiten an der Neuffener Steige kommen voran. Die sechs Gabionenwände, die für die Hangsicherung sorgen sollen, wurden bereits fertiggestellt. Derzeit werden die letzten Abschnitte der neuen Bordrinne gegossen. „Dafür benutzen wir extra witterungsbeständigen Beton“, sagt Projektleiter Kodjo Hounkpati. So sei sichergestellt, dass man nicht in wenigen Jahren wieder zur Instandhaltung anrücken müsse.

Die Bordrinne erfüllt zweierlei Aufgaben: Sie leitet das Wasser ab und bietet mit ihrem Schramm­bord einen Puffer zur Wand. Alle zweieinhalb Meter werden Kerben in den Beton geschnitten, um diesem bei Temperaturveränderungen Platz zum Ausdehnen zu geben. „So stellen wir sicher, dass der Beton nur dort Spannungsrisse bekommt, wo wir es selbst bestimmen“, so Hounkpati: „Im Endeffekt handelt es sich dabei um eine Art Sollbruchstelle.“

In der Kalenderwoche 37 wird mit der Boden- und Untergrundverbesserung begonnen. Dabei wird mit einer Fräse der Boden umgewälzt und ein Gemisch aus Zement und Kalk aufgetragen. „Während der Phase ist es hier besonders gefährlich“, sagt Hounkpati.

Verbot wird ignoriert

Es komme immer wieder vor, dass Fahrradfahrer das Durchfahrtsverbot missachten und auf dem sandigen Untergrund der Baustelle ins Rutschen kommen. „Ich rate sowieso davon ab, mit dem Fahrrad zwischen den Gruben und Baggern hindurchzufahren. Aber wenn die Bodenfräse die Fahrbahn bearbeitet, ist hier kein Durchkommen mehr und es herrscht Lebensgefahr“, sagt Hounkpati.

Nach den Bodenverbesserungsarbeiten wird noch eine Schotter- und eine Frostschutzschicht aufgetragen. Darüber kommt schluss­endlich der Asphalt. Man liege weiterhin im Zeitplan, so Hounkpati. Am 27. November plane man nach wie vor die Arbeiten an der Neuffener Steige beendet zu haben.Johannes Aigner

Anzeige