Unzugeordnete Artikel

Die Besonderheiten des Albtraufs

Weilheim. Die Ortsgruppe Reudern des Schwäbischen Albvereines bietet an Christi Himmelfahrt, 30. Mai, eine Wanderung mit dem Thema „Besonderheiten am Albtrauf“ an. Los geht es in Hepsisau mit einem Aufstieg durch die Zipfelbachschlucht zum Randecker Maar. Anschließend wird das Schopflocher Torfmoor durchquert. An der höchsten Erhebung des Landkreises vorbei, dem Brucker Hölzle mit 829 Metern, führt die Wanderung zum Breitenstein mit dem schönen Felsplateau mit wunderbaren Ausblicken. Der Abstieg ins Albvorland geht durch den Bannwald mit Ausblick auf den Vulkankegel Limburg. Start der Wanderung ist um 9.50 Uhr in Hepsisau an der Haltestelle Rathaus in der Mittleren Ortsstraße 2. Der Startzeitpunkt ist auf den Bus des VVS abgestimmt. Die Wanderstrecke beträgt circa zwölf Kilometer und die Gehzeit etwa vier Stunden. Insgesamt werden 450 Höhenmeter zurückgelegt. pm

5 Anmelden und informieren können sich Interessierte bei Wanderführer Erich Haas bis Mittwoch, 29. Mai, per Mail an erich.haas@t-online.de oder unter der Telefonnummer 0 70 22/3 46 80


Anzeige