Unzugeordnete Artikel

Die dritte Säule im Steuerhaushalt

Die Stadt Kirchheim hat im vergangenen Jahr Grundsteuereinnahmen von 7,4 Millionen Euro verbuchen können. Das waren 7,5 Prozent der gesamten Erträge im Haushalt. Die Grundsteuer ist damit drittwichtigste Einnahmequelle der Stadt neben der Gewerbesteuer (25 Mio.) und dem Anteil an der Einkommenssteuer (26 Mio.).

Der Hebesatz beträgt derzeit 395 Prozent und wurde letztmals am 1. Januar 2016 erhöht. Damit liegt Kirchheim fast gleichauf mit vergleichbaren Städten wie Filderstadt (390) und Nürtingen (390). Spitzenreiter ist Esslingen mit 425 Prozent. bk


Anzeige