Unzugeordnete Artikel

Die Freiwillige Feuerwehr in Owen ist gut aufgestellt

Owen. Zu einem nachhaltig positiven Fazit ist die Freiwillige Feuerwehr Owen in ihrer Hauptversammlung gekommen. Kommandant Markus Taxis berichtete, dass die Feuerwehr im vergangenen Jahr zu 21 Einsätzen alarmiert wurde. Der Hauptanteil der Einsätze entfiel auf technische Hilfeleistungen.

Anzeige

Wert gelegt wird vor allem auf die Fortbildung: Auf Kreisebene besuchten insgesamt elf Mitglieder verschiedene Lehrgänge. Der Personalstand der Owener Wehr beträgt derzeit 79 Kameraden, die sich in 48 Angehörige der Einsatzabteilung, 15 in der Altersabteilung und 16 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr aufteilen.

Jugendwart Manuel Jauss berichtete zudem, dass die Jugendfeuerwehr sehr aktiv ist. Insgesamt wurden 20 Übungsdienste absolviert.

Bei den Wahlen wurde Bernd Gärtner im Amt des ersten stellvertretenden Kommandanten und Andreas Scheufele im Amt des zweiten stellvertretenden Kommandanten wiedergewählt. Der Gemeinderat muss die Wahl der beiden jetzt allerdings noch bestätigen.

Im Feuerwehrausschuss gab es Veränderungen: Steffen Eberhardt schied auf eigenen Wunsch nach 17-jähriger Tätigkeit aus.

Befördert wurden Christoph Einselen, Heiko Häußler, Sebastian Löw, Moritz Raichle und Michael Tischer zum Oberfeuerwehrmann sowie Arndt Schad zum Oberlöschmeister. Ulrich Scheufele wechselte von der Einsatzabteilung in die Altersabteilung.