Unzugeordnete Artikel

Die HSG lässt auswärts die ersten Punkte liegen

Handball-Landesliga Die Spielgemeinschaft aus dem Lenninger Tal unterliegt in Waiblingen verdient mit 25:31.

Lenningen. Erste Saisonniederlage für die HSG Owen-Lenningen in der Handball-Landesliga: Gegen die Reserve der Waiblingen „Tigers“ kam die Mannschaft von Daniel Kraaz auswärts über ein 25:31 (14:16) nicht hinaus. Die Täleshandballer enttäuschten dabei über weite Strecken und konnten zu keinem Zeitpunkt an die Leistung vor zwei Wochen gegen die TSG Reutlingen anknüpfen.

Die Anfangsphase gestalteten die Gäste noch ausgeglichen. Nach zehn Minuten brachte Robin Renz seine Farben mit 5:4 in Führung. Fünf Minuten vor der Halbzeit hatte sich die HSG beim 13:11 durch Timo Haid zum ersten Mal sogar einen leichten Vorteil erarbeitet. Es sollte allerdings die letzte Führung bleiben. Besonders mit den Anspielen des Gegners an den Kreis hatten die OLE-Handballer an diesem Abend große Probleme. Beim Stand von 14:16 aus HSG-Sicht wurden die Seiten gewechselt.

Daniel Kraaz reagierte zu Beginn der zweiten Hälfte mit einer 6:0-Abwehrformation. Doch auch dieser Effekt verpuffte schnell. Immer wieder gelang es dem VfL durch gelungene Einzelaktionen den Abwehrriegel zu knacken. Beim 18:23 betrug der Rückstand der Gäste zum ersten Mal fünf Tore. Ein starker gegnerischer Torhüter und eine Reihe unnötiger Zeitstrafen brachten Mitte der zweiten Spielhälfte die Entscheidung zugunsten der Gastgeber. Überhastete Abschlüsse und fehlende Kaltschnäuzigkeit beim Torabschluss ermöglichten den Waiblingern, sich gegen Ende der Partie auf beruhigende sechs Tore abzusetzen (21:27). Trotz weiterer Treffer von Jonas Kiedaisch und Max Bächle blieb das letzte Aufbäumen der HSG erfolglos.

Unterm Strich eine verdiente Auswärtsniederlage, die am nächsten Wochenende im Heimspiel gegen Jahn Göppingen ausgebügelt werden kann. Dafür bräuchte die HSG allerdings eine deutliche Leistungssteigerung.ras

Spielstenogramm

HSG Owen-Lenningen: U. Raichle, D. Pisch - Bäuchle (4/2), Kerner (2), Rieke (3), Renz (2), M. Raichle (4), Wald, Kiedaisch (3), Baumann (2), Haid (1), Bächle (4) Dieterich, Bauer

VfL Waiblingen 2: Braun, Brecht - Lehmkühler (4), Dedner (1), Grüninger (3), Kallenberg, Beisser (9/7), Wiedemann (3), Braun, Konzelmann (1), Zimmer, Rebstock (4), Deichler, Volz (3), Specic (3)

Schiedsrichter: Salathe, Salathe (SV Salamander Kornwestheim)

Anzeige