Unzugeordnete Artikel

Die Lindach wird mehr „barrierefrei“

Ökologie Die Stadt will, dass Fische und Kleinlebewesen wieder ungehindert an ihre Nahrungs- und Laichplätze kommen.

Kirchheim. Seit Anfang des Monats haben an der Lindach im Bereich der Klosterwiese Arbeiten zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) begonnen. Insgesamt dauern die Arbeiten voraussichtlich bis Ende Oktober. Die Stadt lässt insgesamt fünf Querbauwerke in der Lindach umgestalten. Ziel ist die Wiederherstellung der sogenannten ökologischen Durchgängigkeit des Gewässers, soll heißen: Fischen und wirbellosen Kleinlebewesen soll die ungehinderte Wanderung stromauf- und stromabwärts zwischen ihren typischen Nahrungs-, Laich- und Rückzugslebensräumen ermöglicht werden.

Gleichzeitig wird teilweise die desolate Ufermauer abgebrochen und durch eine naturnahe, bepflanzte Uferböschung ersetzt. Die Zufahrt für die Baustellenfahrzeuge erfolgt über die Klosterwiese. Aus diesem Grund ist die Nutzung im östlichen Bereich der Wiese in dieser Zeit eingeschränkt. Insgesamt investiert die Stadt Kirchheim mit dieser Maßnahme rund 180 000 Euro in die ökologische Aufwertung der Gewässer.pm


Anzeige