Unzugeordnete Artikel

„Die Menschen bleiben in Erinnerung“

Emotional bewegt und sehr persönlich hat sich Paul Schmid von „seinen“ Schlierbachern als Bürgermeister verabschiedet. „Ich hatte das Glück, in 32 Jahren viel gestalten und anstoßen zu dürfen. Wir hatten aber auch das Glück, dass die Bürger uns das auch machen lassen haben“, blickte der scheidende Schultes auf seine Amtszeit zurück. „Mir bleiben dabei nicht die Projekte in Erinnerung, sondern die vielen Menschen, die mir dabei begegnet sind.“

Einen besonderen Dank richtete Schmid an seine Mitarbeiter im Rathaus. Sicher habe er als Chef seinem Umfeld viel abverlangt, aber: „Ich hatte immer den Eindruck, dass ich voll unterstützt wurde - dafür bin ich sehr dankbar. Ich werde euch sehr vermissen!“

Die Verleihung der Ehrenbürgerwürde hat ihn dann doch „ein Stück weit sprachlos“ gemacht. „Ich kann das heute sicher noch gar nicht angemessen würdigen - das muss sich erst noch setzen.“ Dem Gemeinderat dankte Schmid für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Ohne familiären Rückhalt, da ist sich Paul Schmid ganz sicher, hätte er sich nie so erfolgreich für die Gemeinde einbringen können. „Für die Unterstützung durch meine Frau und meine Familie bin ich unendlich dankbar.“ Die Familie habe über die Jahre oft auf ihn verzichten müssen. Umso mehr freut sich Paul Schmid jetzt auf mehr freie Zeit.

Seinem Nachfolger Sascha Krötz wünscht Schmid „viel Freude am Gestalten und viel Kraft“. Und „seiner“ Gemeinde eine gute Zukunft: „Glück auf für die Gemeinde Schlierbach - es war eine tolle Zeit mit Ihnen!“vs

Anzeige