Unzugeordnete Artikel

Die Messlatte tief gesetzt

Zum Artikel „Putin, Stalin und der liebe Gott“ vom 7. November

Anzeige

Es ist zwar erst November, trotzdem heißt der Sieger des Niveau-Limbo 2017 eindeutig Stefan Scholl. In seinem Artikel zum 100-jährigen Jubiläum der russischen Oktoberrevolution hat er, sogar für seine Ansprüche, sprachlich und menschlich die Messlatte extrem tief gesetzt. „Aber die Mentalität der Sowjetmenschen scheint unausrottbar.“ Wow, man ist ja von Herrn Scholl im Zusammenhang mit Russland schon vieles gewöhnt, aber „ausrotten“? Diesen Terminus im Zusammenhang mit einem Volk zu verwenden, zeigt doch ziemlich genau die Denke von Journalisten seiner Art. Ich möchte in diesem Zusammenhang anmerken, dass Leute wie Stefan Scholl weder für mich, noch für die Mehrheit der Deutschen sprechen. Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung ist an guter Nachbarschaft und einem respektvollen Umgang mit anderen Völkern interessiert.

Wenn man angesichts des oben erwähnten Niveaus im Teckboten dann ein paar Seiten später in einer ganzseitigen Anzeige von „Journalismus mit Verantwortung“ liest, kommt man sich als aufmerksamer Leser doch irgendwie verhöhnt vor.

Stefan Kromer, Kirchheim