Unzugeordnete Artikel

Die mutigen Sieben

Zum Artikel „42 Hektar stehen für die Zukunft bereit“ vom 19. November

Den sieben Gemeinderäten in Dettingen, die gegen die Umwandlung von 42 Hektar Land am „Hungerberg“ in ein Gewerbegebiet gestimmt haben, sollte ein Denkmal gesetzt werden. Darauf könnte stehen:

„Sie hatten den Mut, die Zukunft nicht mehr von der Höhe der Gewerbesteuereinnahmen und der Größe des BIP her zu sehen - einer rein monetären Größe, die über die Qualität der Zukunft gar nichts aussagt.

Sie hatten den Mut, in ihre Entscheidung auch die Folgen für die Zukunft einzubeziehen - eine Haltung, der sich das konservative Denken immer noch verweigert.

Sie hatten den Mut, sich von Totschlagworten wie ‚Arbeitsplätze‘, ‚Konkurrenz‘ oder ‚gute Technologie‘ nicht blenden zu lassen.

Sie hatten den Mut, auf lokaler Ebene andere Maßstäbe zu setzen als die Politik der Bundesregierung, die sich im Interesse der Industrie immer noch weigert, eine konsequente Klimapolitik durchzusetzen, obwohl die Mehrheit der Bevölkerung dafür ist.“

Martin Brost, Dettingen

Anzeige