Unzugeordnete Artikel

Die richtige Zeit am richtigen Ort

Steckdosen-Zeitschaltuhren für ein energiesparendes Komfortplus

Entspannter Schlaf nicht nur im Kinderzimmer: Für mehr Komfort und Sicherheit werden Sprachassistenten abends zuverlässig ausgeschaltet. „Lauschangriffe“ und ungewollte Störungen gehören so der Vergangenheit an. Foto: HLC/Theben AG

HLC. Heutzutage heißt Wohnen automatisch auch: smart Wohnen. Dafür gibt es analoge Steckdosen-Zeitschaltuhren, mit denen sich sämtliche Verbraucher von Aquarium bis Zimmerlampe zuverlässig programmieren und steuern lassen. Morgens statt mit dem üblichen Weckerklingeln lieber entspannt mit den aktuellen Radiohits aufwachen, während die Kaffeemaschine in der Küche schon betriebsbereit auf ihren Einsatz wartet? Mit einem Timer kein Problem. Auch gängige Sprachassistenten lassen sich über Zeitschaltuhren bedarfsweise deaktivieren – zum Beispiel, wenn im Kinderzimmer abends die Schlafenszeit eingeläutet wird. Eine Kopplung an die Beleuchtung im Haus kann außerdem den Einbruchschutz erhöhen: Indem Lampen und Lichter zu unterschiedlichen Zeiten automatisch eingeschaltet werden, können Bewohner ihre Anwesenheit auch im Abwesenheitsfall simulieren, was besonders während der Urlaubszeiten relevant ist. Auch WLAN-Router lassen sich über Nacht zuverlässig ausschalten, was nicht zuletzt zur Reduzierung von Strahlenbelastung und damit zu einer verbesserten Wohngesundheit beiträgt. Da die Verbraucher nicht im Standby-Modus verbleiben müssen, helfen die Timer außerdem dabei, nachhaltig Energie einzusparen. 


Anzeige