Unzugeordnete Artikel

Die Studie verallgemeinert

Zum Artikel „Vier von fünf Befragten sehen Zuwanderung positiv“ vom 18. September

Ein Kommentar ist ein Beitrag zur Meinungsbildung. Soweit also äußerst wichtig in Zeiten politischer Unruhen.

Aber: Mathias Puddig verallgemeinert eine Studie einiger Stiftungen (SVR), um das Integrationsbarometer hierzulande positiv darzustellen. Vier von fünf Befragten sähen Zuwanderung positiv, wobei völlig unklar ist, welcher Migrationszeitraum (ab 60er-Jahre?) bei der Studie betrachtet wurde, welche Fragestellung gewählt und welche Bürger befragt worden sind. Das hat für mich nichts mit guter journalistischer Recherche zu tun und wirft auch ein eigenartiges Licht auf die angeblich wissenschaftliche Studie. Die Leser des Teckboten sollten ein differenzierteres und wissenschaftlich abgesicherteres Bild der Integration vor Augen geführt bekommen. Mathias Puddig konnte das mit dieser Studie und seinem Bericht nicht liefern.

Marlies Fitzner Kirchheim

Anzeige