Unzugeordnete Artikel

Die Täles-Frauen zittern sich zum Auftaktsieg

Handball Mit einem 18:17 über Hossingen-Meßstetten startet die HSG Owen-Lenningen in die Landesligasaison.

Lenningen. Die Landesligahandballerinnen der HSG Owen-Lenningen sind mit einem 18:17-Heimsieg über die HSG Hossingen-Meßstetten in die Saison gestartet.

Dabei waren es die Gäste von der Zollernalb, die den besseren Start erwischten. Bei der ersten Auszeit von OLE-Coach Markus Weisl lagen die Gastgeberinnen mit 1:3 im Hintertreffen. Dies war sinnbildlich für die gesamte erste Hälfte. Die Gäste legten vor und die HSG OLE zog - insbesondere über Weber und Ebner im Rückraum - nach. In die Halbzeitpause ging es mit einem leistungsgerechten Gleichstand von 9:9.

Zurück aus der Kabine drehten sich die Kräfteverhältnisse und insbesondere die Offensive der HSG-Damen gewann an Aufwind. Entweder Mittespielerin Mona Wannenwetsch konnte selbst abschließen, oder die Kreisspielerinnen Aileen Maier und Theresa Renz wurden vom Rückraum in Szene gesetzt. Bis zur 38. Minute erspielten sich die Gastgeberinnen einen Drei-Tore-Vorsprung zum 13:10 heraus. In den folgenden Minuten konnte HSG-Keeperin Jana Reichle zwar mehrere Siebenmeter parieren, jedoch folgten erfolgreiche Nachschüsse oder technische Fehler in der eigenen Offensive, die Gegentore begüns­tigten. Auf diese Weise kämpften sich die Gäste bis 15:15 zurück. Die Offensivbemühungen beider Teams kamen fortan ins Stocken. Die Abwehrreihen sowie die Torhüterinnen dominierten zwischen der 48. und der 56. Minute in Gänze das Spiel - ganze acht Minuten lang fiel kein einziges Tor in der Lenninger Sporthalle, bevor Aileen Maier die Fans erlöste. Von da an lag das Täles-Team immer leicht in Front. Eine stark aufspielende Katja Schur legte mit ihrem Tor zum 18:16 (58.) den Grundstein für den Erfolg. Doch anstatt den „Sack“ endgültig zuzumachen, konnten die Gäste über Nadine Bengel noch ein Gegentor zum 18:17 erzielen. Im anschließenden Angriff verloren die OLE-Mädels wieder den Ball - die HSG Hossingen-Meßstetten hatte noch die Möglichkeit zum Ausgleich. Doch der direkte Freiwurf kurz vor dem Ende segelte über das Tor und die HSG-Damen, die sich nach dem Schlusspfiff glücklich in den Armen lagen. jr

Spielstenogramm

HSG Owen-Lenningen: Kullen, Reichle - Schur (3), Baumann, Ebner (1), Tegethoff, Weber (2), Klein (1), Wannenwetsch (5/2), Haid, Wahlicht (2), Maier (2), I. Renz, T. Renz (2)

HSG Hossingen-Meßstetten: Offermann, Roth - Bengel (3), Bänsch (1), Dreer (3), Hauser (3), Jesse (4/2), Keppeler (2), J. Reuss (1), L. Reuss, Walter

Schiedsrichter: Andreas Dunz (TSV Denken­dorf)

Anzeige