Unzugeordnete Artikel

Die Tälesbahn geht diesen Sommer fremd

Infrastruktur Weil die Motoren der Teckbahn ausgetauscht werden, fahren jetzt Züge der WEG auf der Strecke.

Lenningen. Die S-Bahn Stuttgart setzt während der Sommerferien auf der Teckbahn Fahrzeuge der Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft (WEG) ein. Zwischen Kirchheim und Oberlenningen fahren die Triebwagen, die sonst zwischen Nürtingen und Neuffen im Einsatz sind.

Die S-Bahn Stuttgart tut das, weil zunächst davon ausgegangen wurde, dass dieses Jahr in den Sommerferien Baumaßnahmen am Streckennetz stattfinden und während der Ferien überhaupt keine Züge fahren. In dieser Zeit sollten dann an allen Triebwagen die Fahrmotoren ausgetauscht werden. Nun bündelt die Bahn sämtliche Bauarbeiten jedoch in den Sommerferien 2022. Damit soll es nur noch zu einer Streckensperrung kommen, deren Auswirkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich gehalten werden sollen. Für Schülerinnen und Schüler werden sie ganz vermieden.

Da durch den Wegfall der Sperrung in diesen Sommerferien doch Züge fahren und die S-Bahn den Tausch der Motoren laut einer Pressemitteilung nicht umdisponieren kann, wurden für den Einsatz auf der Teckbahn Triebwagen bei der WEG ausgeliehen. Diese stehen zur Verfügung, weil im Sommer auf der Tälesbahn zwischen Nürtingen und Neuffen gebaut wird. Busse ersetzen die Züge der Regionalbahn-Linie 65.

Mit dem Einsatz der WEG-Fahrzeuge ergeben sich allerdings Einschränkungen im Fahrgastservice. So gibt es vorübergehend während der Sommerferien keine an das Fahrzeug gebundene Einstiegshilfe. Die Lokführer können Rollstühle deshalb nicht in den Zug rollen. Die S-Bahn Stuttgart empfiehlt mobilitätseingeschränkten Reisenden, ihre Reise bei der Mobilitätsservice Zentrale unter Telefon 0 30/65 21 28 88 oder per Mail an msz@deutschebahn.com spätestens einen Werktag vorher anzumelden. Als alternative Fahrtverbindung sind die Busse der Linie 177 rollstuhlgerecht mit einer Rampe ausgestattet. Eine Toiletten-Nutzung ist während der Fahrt nicht möglich, und die Fahrzeuge verfügen im Fahrgastinnenraum über keine Monitore mit Echtzeitdaten, die den aktuellen Streckenverlauf sowie die Anschlüsse an den Stationen zeigen könnten. WLAN kann ebenfalls nicht angeboten werden. Die Deutsche Bahn informiert dazu auf m.bahn.de, in den Apps DB Navigator und Mobility Stuttgart und bei bahn.de/Reiseauskunft.

In den Sommerferien 2022 sperrt die Bahn dann die Teckbahn zwischen Kirchheim Süd und Oberlenningen für den Zugverkehr. Die Züge werden während der Bauarbeiten durch Busse ersetzt. Die DB nimmt Anpassungen an den bestehenden Bahnübergängen auf der Teckbahn vor. Die Arbeiten dienen laut Mitteilung der Optimierung der Fahrtzeit und zur Reduzierung von Beeinträchtigungen der Anwohner. Zusätzlich plant die Bahn den barrierefreien Ausbau aller Verkehrsstationen in Kirchheim Süd, Dettingen, Owen, Brucken, Unterlenningen und Oberlenningen. Dabei werden die Bahnsteige mit einer zu den Zügen passenden Höhe neu gebaut, um einen stufenfreien Einstieg in die Fahrzeuge zu gewährleisten.pm

Anzeige