Unzugeordnete Artikel

Die Zeit läuft davon

Zum Leserbrief „Ein Stadtteil ohne Nahversorgung“ vom 11. Oktober

Ich teile die Meinung von Herrn Alfred Markl im Leserbrief. Im Vorfeld des Satzungsbeschlusses zum Sanierungsgebiet Dettinger Weg wurden vorbereitende Untersuchungen beauftragt und Leitziele und Oberziele definiert. Sie sollen bis 2023 erreicht werden. Mittels eines Quartiersmanagement sollen die Ziele strukturiert angegangen werden. Die Ausschreibung für die Stadtteilentwicklung ist im Februar 2017 erfolgt.

Über die Ergebnisse der Ausschreibung habe ich allerdings nichts lesen können. Eines der Aufgabengebiete des Quartiersmanagements beziehungsweise dessen Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, die Nahversorgungsangebote zu erhalten und erreichbar zu machen. Jetzt wäre also die Zeit gekommen, in dieses Thema grundlegend einzusteigen. Zusätzliche Fördergelder in Höhe von 50 000 Euro sind vom Wirtschaftsministerium bereitgestellt worden. Damit soll unter anderem Öffentlichkeitsarbeit und die Entwicklung eines Bürgerinformationssystems finanziert werden. Bis zur Entwicklung dieses Systems könnten Berichte in der örtlichen Presse ausreichen. Diese Berichte vermisse ich.

Das Diskussionsforum in der Homepage der Stadtverwaltung dümpelt auch so vor sich hin. Beiträge einzelner, die durchaus an die Stadtverwaltung gerichtet sind, werden von dort gar nicht mehr kommentiert. Leitzielformulierungen wie „Der Stadtteil Dettinger Weg gehört zu Kirchheim“ oder „Der Stadtteil ist auf der Höhe der Zeit“ könnten verpuffen. Das sollte dringendst verhindert werden. Die Zeit läuft davon. Wenn diese Ziele bis 2023 erreicht sein sollen, sollten die Akteure in die Pötte kommen und die Bewohnerschaft informieren. Wie heißt es so schön: „Tue Gutes und rede darüber.“

Herbert Sedlaczek-Kohl, Kirchheim

Anzeige