Unzugeordnete Artikel

Diffamierende Attacken

Zum Leserbrief „Pflichtaufgaben vs Leasingräder“ vom 11. Februar

FDP-Kreisrat Albert Kahle hat es für notwendig gehalten, die Pläne des Kirchheimer Gemeinderats zur Anschaffung von Leasing­rädern in einem Leserbrief zu kritisieren. Das kann man machen. Die Art und Weise freilich, in der er geschrieben hat, kann nicht unwidersprochen bleiben.

Der ganze Brief strotzt von miesen und diffamierenden Attacken auf alle, die sich für die Leasing­räder einsetzen. Deren „Bildungsniveau“ wird infrage gestellt, Verantwortungslosigkeit vorgeworfen. Sie können nicht rechnen, verstehen also auch nichts von den Kosten der Corona-Pandemie. Sie träumen. Auch die sogenannten selbsternannten Welt­retter werden nicht vergessen. Sie sind von Irrglauben geblendete Entscheider. Sie hängen Wahnvorstellungen nach.

Soll der Stil politischer Auseinandersetzungen denn in ­diese Richtung gehen? Fängt nicht so die Verwahrlosung sachlicher Diskussion an? Im politisch rechten Spektrum ist Derartiges leider schon Alltag.

Vielleicht ist Herrn Kahle nicht recht bewusst, dass er mit diesem Stil Gefahr läuft, die Atmosphäre im Kirchheimer Gemeinderat zu vergiften.

Karl-Albrecht Schmauder, Kirchheim

Anzeige