Unzugeordnete Artikel

DLRG strebt Sicherung der Schwimmbäder an

Die Vereinsmitglieder bewerten die Projektvorschläge.Foto: pr
Die Vereinsmitglieder bewerten die Projektvorschläge.Foto: pr

Kreis. Der DLRG Bezirk Esslingen hat sich mit Vertretern der DLRG Ortsgruppen der Region zu einer Klausurtagung in Braunsbach-Döttingen getroffen. Die mehr als 30 DLRT-Vertreter versuchten vor allem, Lösungen für die Gestaltung des Wasserrettungsdienstes und der Schwimmausbildung im Landkreis zu finden. Ein weiteres Thema war die Zukunftssicherung der kommunalen Hallen- und Freibäder. Mit ihrer Existenz ist die Infrastruktur der DLRG-Stationen verknüpft. Ausreichende Wasserflächen stellen die Basis zur Verwirklichung der Schwimmausbildung der Gesellschaft sowie des Wasserrettungsdienstes der DLRG dar. Ein wichtiger Punkt war die Finanzierung des ehrenamtlichen DLRG-Wasserrettungsdienstes. Das Land ist Aufgabenträger für Katastrophenschutz und verpflichtet, Einsatzfahrzeuge und Ausrüstung mitzufinanzieren.


45 Jahre engagiert: Hans Wall (rechts) und Heinz Schmollack.
45 Jahre engagiert: Hans Wall (rechts) und Heinz Schmollack.
Anzeige