Unzugeordnete Artikel

Drei Fragen an Islam-Experte Michael Blume

Foto: privat

1. Woher kommt die Angst vorm Fremden?

Aus unserer Evolution. Unsere Aufmerksamkeit konzentriert sich automatisch zuerst auf alles Neue, Fremde oder gar Bedrohliche. Gut integrierte Muslime nehmen wir dann zum Beispiel oft gar nicht mehr bewusst wahr, streng gekleidete dagegen sehr stark.

2.Verschlimmern solche Einzelfälle die Ängste?

Ja, vor allem Gewalttaten führen sofort zu unserer Aufmerksamkeit. Genau das nutzen Terroristen aus. Durch möglichst spektakuläre Angriffe wollen sie die freien und friedlichen Gesellschaften verängstigen und spalten.

3.Tragen Medien zur Angst bei?

Vor allem die digitalen Medien haben die Geschwindigkeit und Emotionalisierung von Themen enorm erhöht. Unsere Lebenserwartung und Sicherheit war noch nie so hoch, aber wir fühlen uns inzwischen täglich bedroht. Auch nach der Erfindung des Buchdrucks im 15. Jahrhundert gab es eine solche Phase der Verunsicherung, die zum Hexenwahn und zum Hass auf Juden beitrug. Wenn sich immer mehr Menschen nur noch im Internet informieren, wird es unvernünftig. ah

Anzeige