Unzugeordnete Artikel

Drei „Teck-Duelle“ sorgen für das Salz in der Suppe

Fußball Heute geht es um die Qualifikation zur ersten Runde des Bezirkspokals am kommenden Sonntag.

Kirchheim. Am heutigen Mittwoch wird die Qualifikation zur ersten Runde im Fußballbezirkspokal am kommenden Sonntag ausge­spielt. Dabei kommt es zwischen dem TSV Oberlenningen II und der neu gegründeten SGM Owen/Unterlenningen zu einem brisanten Duell. Für die SGM von Trainer Timo Reinhofer ist es das erste Pflichtspiel, an dessen Ende ein Sieg stehen soll. „Wir wollen am Sonntag nach Schlierbach fahren“, hat SGM-Sportchef Marc Schmohl die erste Runde fest im Visier.

Zu einem reinen „Teckduell“ kommt es heute auch zwischen dem TV Neidlingen II und dem VfL Kirchheim II. „Das wird sicherlich ein spannendes Spiel“, sagt Neidlingens Spielertrainer Marcel Hitzer. Für den Kirchheimer Spielertrainer Sergen Coskun ist es mit seiner ganz jungen Mannschaft die erste Standortbestimmung gegen einen Ligakontrahenten: „Wir haben fast nur Spieler aus dem Jahrgang 2002. Ich bin mit 27 Jahren der mit Abstand älteste Spieler“, lacht er.

Auch bei der Partie zwischen dem TSV Notzingen II und dem TSV Jesingen II stehen sich zwei Teckvereine direkt gegenüber. Der Notzinger Abteilungsleiter ­Michael Panknin freut sich schon auf das Match gegen seine ehemalige Mannschaft, für die er viele Jahre gespielt hat. „So viele Spiele wird eine zweite Mannschaft im Pokal nicht machen, deshalb bin ich in erster Linie froh, dass wir zu Hause spielen“, sagt er.

Der TSV Ötlingen spielt zu Hause gegen den TSV Hohen­staufen. „Wir nehmen die Sache zwar ernst, aber für uns ist das nur ein weiteres Testspiel unter Wettkampfbedingungen“, rela­tiviert Ötlingens Trainer Benedetto Savoca den Pokalauftritt.

Die zweite Ötlinger Mannschaft gastiert beim FV 09 Nürtingen II. „Wir haben bisher noch kein Testspiel machen können, deshalb bin ich sehr gespannt, was in Nürtingen rauskommt“, sagt der Ötlinger Trainer Nikolais Filios.

Die SF Dettingen II, die in den vergangenen Jahren stets für Pokal-Überraschungen gut waren, fahren mit ausgedünntem Kader zum B-­Ligisten TSV Altdorf II. „Unsere Personaldecke ist sehr dünn“, klagt SFD-Trainer Marc Kretschmer, „zudem ist die Anfahrt nach Altdorf alles andere als angenehm.“

Der AC Catania Kirchheim II unter Neu-Trainer Roberto Trumino muss gegen den TSV RSK Esslingen II ran und rechnet sich durchaus etwas aus: „Wir werden den einen oder anderen Spieler vom Kader der ersten Mannschaft dazu bekommen“, freut sich Trumino auf Verstärkung.

Der TSV Schlierbach II feiert seine Pflichtspielpremiere beim TSV Linsenhofen II. „Wir haben bisher noch kein Testspiel machen können. Unsere Gegner haben immer abgesagt“, weiß Abteilungsleiter Paolo Pinnisi nicht, was ihn erwartet. Klaus-Dieter Leib

Anzeige