Unzugeordnete Artikel

DRK-Kreisverband modernisiert Flotte

Projekt Die Leitstelle in Göppingen wird erneuert und die Rettungswache erweitert.

Göppingen. „Wir sind froh, dass wir dank eines strengen Hygienekonzeptes die Kreisversammlung in Präsenz durchführen können“, sagt Peter Hofelich, Präsident des DRK-Kreisverbands Göppingen.

Wie die Kreisversammlung stand auch das gesamte Jahr beim DRK im Zeichen der Corona-Pandemie. „Die Pandemie hat die Arbeit des Kreisverbands im zurückliegenden Jahr stark geprägt“, so Hofelich. „Vor allem die ehrenamtlich Aktiven in unseren Bereitschaften haben sich auf großartige Weise bei der Bekämpfung der Pandemie engagiert“, führt der Kreisverbandspräsident aus. Kurz vor Weihnachten bot der DRK-Kreisverband in Göppingen, Geislingen und Süßen Schnelltests an, damit Weihnachtsbesuche bei der Familie ohne Infektionsrisiko möglich waren. Auch später engagierten sich die Ehrenamtlichen mit acht verschiedenen Schnellteststellen im Kreis Göppingen.

Die Corona-Pandemie wirkte sich auch auf die Finanzen des Kreisverbands aus, auch wenn Schatzmeister Axel Ost von einem „eher milden Verlauf“ sprach. Die Gewinn- und Verlustrechnung wies 2020 einen Verlust von ungefähr 5000 Euro aus, nachdem der DRK-Kreisverband im Vorjahr einen Gewinn von knapp 54 000 Euro gemacht hatte.

Wichtige Projekte des DRK im Kreis Göppingen sind die Erweiterung der Rettungswache in Süßen sowie die Erneuerung der Integrierten Leitstelle in Göppingen. „Beide Vorhaben verlaufen planmäßig und sollen noch in diesem Jahr fertiggestellt werden“, betont Kreisgeschäftsführer Alexander Sparhuber. Zudem werden in diesem Jahr insgesamt acht neue Rettungswagen (RTW) gekauft.

Zwei Fahrzeuge wurden bereits im März 2021 in Betrieb genommen. „Ende des Jahres 2021 werden wir eine der modernsten RTW-Flotten in Baden-Württem­berg haben“, sagt der Kreisgeschäftsführer. In Vorbereitung sind seit einiger Zeit die Aktivitäten für das 75-jährige Bestehen des DRK-Kreisverbands im Fils­tal, das 2022 gefeiert wird. Geplant sind Aktionen im gesamten Landkreis, darunter ein Festakt in Eislingen, eine Sonderausstellung im Rotkreuz-Landesmuseum in Geislingen und die Teilnahme am Maientagsumzug. pm

Anzeige