Unzugeordnete Artikel

Ehrenamtliche verunglimpft

Zum Leserbrief „Ross und Reiter vertauscht?“ vom 13. März

Glücklicherweise gibt es Menschen wie Herrn Brost, Pro Asyl und weitere Institutionen, die aufmerksam die Politik verfolgen, geplante Gesetzesänderungen hinterfragen und öffentlich machen, in diesem Falle verschärfte Bedingungen für Flüchtlinge in Arbeit oder Ausbildung, sowie geplante Gesetzesvorlagen, die Helfer oder Flüchtlingsorganisationen hindern sollen, Informationen weiterzugeben oder Flüchtlinge zu unterstützen, so wie bereits in Ungarn geschehen. Mit Ihren Aussagen, Herr Zimmermann, verunglimpfen Sie viele Menschen, die ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig sind und der Aufforderung Ihrer Partei gefolgt sind, nämlich mitzuhelfen und die Flüchtlinge zu integrieren. Viele Millionen Euro unserer Steuergelder wurden für die Integration der Flüchtlinge in die Hand genommen, um sie in Arbeit und Lohn zu bringen. Das ist die beste Entwicklungshilfe.

Sie verweisen auf die hohen Kosten unseres Sozialstaates und der Allgemeinheit. Dabei verursacht die politische Vorgehensweise hohe Kosten, indem man arbeitswilligen Flüchtlingen in Ausbildung oder Arbeit die Arbeitsgenehmigung entzieht, weil sie ihre Identität trotz Mitwirkung nicht nachweisen können. Dann müssen wir Steuerzahler wieder einspringen. 80 Prozent aller Deutschen sind dafür, wenn Flüchtlinge in Arbeit sind und Steuern bezahlen, diese auch weiter arbeiten zu lassen. Unsere Gerichte haben zum Beispiel 2017 Bescheide des BAMF in 32 486 Fällen zugunsten der Schutzsuchenden korrigiert, zum Ärger mancher Politiker. Schließlich geht es beim Asylrecht um schwere Menschenrechtsverletzungen. Dies zeigt, dass unsere Gerichte, die unabhängig sind, eben nicht die Grundsätze des Rechtsstaates ausblenden, nämlich das Recht auf Asyl, und nicht der jeweiligen politischen Strömung folgen. Es ist infam, von einer Art „Sport“ zu sprechen und Mitmenschlichkeit zu diffamieren. Ich frage mich, wer hier wohl „Ross und Reiter“ vertauscht.

Ursula Raichle, Dettingen

Anzeige