Unzugeordnete Artikel

Ein Blick in die Nachbargemeinden

Dettingen: Owens Nachbargemeinde Dettingen verfügt zwar seit jeher über bessere Böden als Owen. Gleichzeitig ist es schon immer ein Einzugsgebiet für Kaltluft gewesen. Ein Faktor, dessen Wirkung mit dem Bau der Autobahn verstärkt worden ist, sagt Christian Gruel. Seitdem fließe die Kaltluft in Dettingen nur mäßig ab.

Lenningen: Der Ort weist, bedingt durch Wald und Höhenlage, mit 900 bis 1 000 Litern Jahresniederschlagsmenge eine höhere Niederschlagsmenge als Owen auf. So entsteht ein Gunstraum, in dem sich Pilze nur schwer ausbreiten können. Das zeigt auch der um 1910 am Teckberg betriebene Hopfenanbau. Die Pflanze gilt als krankheitsempfindlich, dort konnte sie trotzdem gedeihen. Zwischen 1882 und 1888 erreichte Lenningen mit 16 Betrieben einen in der Lokalgeschichte einmaligen Spitzenwert. Die 1855 gegründete Papierfabrik Scheufelen trug später dazu bei, dass die Zahl überschaubar blieb. Zwischen 1931 und 1936 zählte man nur noch drei Spirituosenhersteller, heute sind es zwei.


Anzeige