Unzugeordnete Artikel

Ein Blick zurück in die Geschichte des Hauses

Anfang: Ist das Central-Theater das älteste noch erhaltene Lichtspieltheater Baden-Württembergs, oder gar ganz Deutschlands? Das ist nicht ganz klar. Sicher ist: Das Haus am Rossmarkt stammt im Kern aus dem 17. Jahrhundert. Ursprünglich als Gast- und Wohnhaus genutzt, wurde es 1861 aufgestockt. 1913 entstand nach einem Umbau im Südflügel ein Lichtspieltheater, das sich in den 50ern zu dem entwickelte, was viele Esslinger als „Revolverkino“ bezeichneten.

Ende: 1986 gingen im Kino am Rossmarkt die Lichter aus. Anfang der 90er-Jahre versuchten die Esslinger Künstler Dieter Trieß, Marla, Gerhard Polacek und Sergio Vesely, das „CT“ als Kleinkunsttheater neu zu beleben. Trotz großen Engagements mussten sie ihre Pläne nach einiger Zeit aufgeben - wie einige Jahre später auch Svetlana Khinganskaia und Wladimir Khinganskiy, die im Esslinger Central anspruchsvolles Tanztheater in den Fokus rückten. am


Anzeige