Unzugeordnete Artikel

Ein Fest zum Dank für die Loyalität

Corona Acht Notzinger Firmen stellen für ihre Mitarbeiter für ihr Durchhalten während der Pandemie ein Straßenfest auf die Beine.

Die Notzinger Firmen hatten sich einiges einfallen lassen.
Die Notzinger Firmen hatten sich einiges einfallen lassen.

Notzingen. Mit einem Straßenfest für die Mitarbeiter bedankten sich acht Notzinger Firmen am Samstag für Geduld, Einsatz und Loyalität. mk-messtechnik, Kluge-CNC-Technik, Joachim Kiechle Industrievertretung, Ingenieurbüro Bauer und Partner, Öxler Motorsport Shows, Reifenservice, Blessing Bau- und Umwelttechnik, Lasercomb und Wallisch Gabelstapler waren beteiligt. Die Idee dazu hatten Ralf Penzkofer, Geschäftsführer bei Lasercomb, und Dr. Martin Kull, Geschäftsführer der MK-Messtechnik. „Sämtliche Mitarbeiter aller Firmen waren begeistert“, schwärmte Carina Weingart, Assistentin der Geschäftsführung bei MK-Messtechnik.

Rund 300 Kolleginnen und Kollegen hatten sich angemeldet. Da das Dankeschönfest outdoor und in drei verschiedenen Straßen über die Bühne ging, konnte das kurzfristig erstellte Hygienekonzept problemlos eingehalten werden. Zur Freude der Festbesucher waren Leckereien wie frisch hergestellte Maultaschen, Crêpes, Würste und Fleisch vom Grill sowie die Getränke kostenlos. Die Firmen hatten sich einige Attraktionen einfallen lassen: Die Kinder durften sich mit dem Traktor ums Carré chauffieren lassen oder auf der Hüpfburg austoben. Technikinteressierte konnten einen his­torischen U-Boot-Motor aus dem ersten Weltkrieg bestaunen oder sich während einer der Führungen in den Firmen der Nachbarschaft umschauen. Auch die Fans ferngesteuerter Baumaschinen-Modelle kamen bei Vorführungen auf ihre Kosten.

Die Mitarbeiter lobten den Mut ihrer Arbeitgeber, das Fest trotz der unsicheren ­Hygienelage auf die Beine gestellt zu haben. ­Carina Weingart bestätigte das: „Wir mussten bis zum letzten Moment damit rechnen, dass das Event noch kurzfristig abgesagt werden muss.“Thomas Krytzner

Anzeige