Unzugeordnete Artikel

Ein Multitalent aus Österreich

Bevor Christof Spörk sich 2011 als Solo-Kabarettist auf den Weg machte, hatte er sein Geld als Profi-Musiker verdient. Keyboard und Akkordeon beherrscht er, auf der Klarinette ist er ein wahrer Künstler.

Mit seiner Band „Global Kryner“ hat er es 2006 mal zum Europäischen Song Contest nach Kiew geschafft, allerdings ohne Erfolg. Die Kryner schieden schon im Halbfinale aus. Dafür war die Band wochenlang in den österreichischen Charts und im Fernsehen. „Vom Stil her war das so verpoppte Volksmusik“, sagt der Kabarettist, „ähnlich wie die in Deutschland besser bekannte ‚La Brass Banda‘.“ ab


Anzeige